Magdeburg l Die gute Nachricht vorweg: Der Inzidenz-Wert ist in Magdeburg um fast neun Punkte auf 60,61 gesunken. Das teilte die Stadt Magdeburg am Freitag auf ihrer Webseite mit. 13 Neu-Infektionen mit dem Coronavirus meldete die Stadt. Davon seien 7 Frauen und 6 Männer betroffen. Die Gesamtzahl stieg auf 1195 seit Ausbruch der Pandemie im Frühjahr 2020.

Sollte sich die Zahl der Neu-Infektionen in den nächsten Tagen weiter in diesem niedrigen Bereich bewegen, besteht die Chance, dass in der kommenden Woche der Wert wieder unter die kritische Marke von 50 pro 100.000 Einwohner sinkt.

Unterdessen kündigte die Johanniter-Unfall-Hilfe an, in Magdeburg 3000 Blutproben von Probanden nehmen zu wollen. Diese sollen im Rahmen einer bundesweiten Antikörper-Studie des Helmholtz-Instituts für Infektionsforschung ausgewertet werden. Vom 18. November bis 15. Dezember 2020 wollen die Johanniter die Blutproben in einem Testcenter abnehmen, heißt es in einer Mitteilung. Bundesweit sollen bis zu 90.000 Probanden an der Studie teilnehmen.