Magdeburg l In ganz Deutschland hat der Fahrplanwechsel bei Bus und Bahn stattgefunden. Für den Eisenbahnverkehr gibt es in Magdeburg zunächst nur eine kleine Veränderung.

Seit 13. Dezember 2020: Der Regionalexpresss RE 20 zwischen Magdeburg und Uelzen über Stendal hat zusätzliche Fahrten. Und zwar täglich 14.03 Uhr ab Magdeburg-Hauptbahnhof und 16.01 Uhr ab Uelzen sowie freitags 12.03 Uhr ab Magdeburg-Hauptbahnhof und 14.02 Uhr ab Uelzen. „Damit entsteht nachmittags ein weitgehend stündliches Fahrtenangebot“, heißt es seitens des für den Nahverkehr zuständigen Nahverkehrsservices des Landes.

27. März bis 23. April 2021 und 11. September bis 9. Oktober 2021: Nach mehr als 40 Jahren Dauernutzung wird die 680 Meter lange Eisenbahnbrücke über die Elbe zwischen Neustadt und Herrenkrug saniert. Über die Brücke verlaufen die Bahnstrecken von Magdeburg nach Berlin und nach Dessau. Vor und nach der Vollsperrung der Eisenbahnbrücke steht zunächst nur ein Gleis zur Verfügung.

Neue Fahrpläne für RE 13

Der Regionalexpress RE 1 zwischen Magdeburg und Berlin hält zwischen Magdeburg und Burg an allen Stationen mit Ausnahme Magdeburg-Herrenkrug.

Die Regionalbahn RB 40 zwischen Braunschweig und Genthin fährt zwischen Magdeburg-Hauptbahnhof und Genthin nicht.

Der Regionalexpress RE 13 zwischen Magdeburg und Leipzig über Dessau bekommt neue Fahrpläne und hält nicht in Magdeburg-Herrenkrug. Ersatzverkehr gibt es bis Biederitz.

Elbbrücke voll gesperrt

24. April bis 10. September 2021: Die Eisenbahn-Elbbrücke wird voll gesperrt.

Der Regionalexpress RE 1 zwischen Magdeburg und Berlin fällt zwischen Magdeburg-Hauptbahnhof und Magdeburg-Herrenkrug aus. Einen Anschluss sollen Straßenbahnen der Magdeburger Verkehrsbetriebe bieten. Zwischen Herrenkrug und Burg halten die Züge an allen Stationen.

Zu bestimmten Zeiten fahren die Züge aus Berlin sogar nur bis Biederitz. Dann kommen Busse zum Einsatz. Um die Verbindung nach Berlin zu verbesserm, gibt es zusätzliche Züge nach Stendal zu dem dortigen IC-Anschluss.

Direktbusse für RE 1

Die Regionalbahn RB 40 zwischen Braunschweig und Genthin fährt zwischen Magdeburg-Hauptbahnhof und Genthin nicht. Montag bis Freitag gibt es Direktbusse, die zusammen mit dem RE 1 halbstündlich Verbindungen zwischen Magdeburg und Burg sichern.

Im Fernverkehr werden die einzelnen IC- und ICE-Züge zwischen Magdeburg und Berlin über Stendal umgeleitet. Der Harz-Berlin-Express fährt nicht über Magdeburg.

Zwischen Magdeburg-Hauptbahnhof und Güterglück bei Zerbst, ab 13. Juni 2021 zwischen Magdeburg und Gommern, gibt es Schienenersatzverkehr. Eine Alternative für die Fahrt nach Dessau ist die Reise mit dem IC bis Köthen und von dort weiter mit der Regionalbahn RB 50.

Bauarbeiten auf ICE-Strecke

11. September bis 11. Dezember 2021: Mit den Baustellen-Einschränkungen an der Magdeburger Elbbrücke ist es aber im kommenden Jahr nicht genug. Zwischen 11. September und 11. Dezember 2021 wird an der ICE-Strecke Hamburg – Berlin gebaut. Die Fernverkehrszüge werden über Salzwedel und Stendal umgeleitet. Dafür muss der Fahrplan der Nahverkehrszüge angepasst werden auf der gesamten Linie zwischen Magdeburg und der Altmark.

Bei einigen Regionalbussen wurden zum 13. Dezember Fahrpläne geändert. Die Magdeburger Verkehrsbetriebe hatten gestern ihren Fahrplan und zwischen Buckau und Sudenburg auch Teile ihres Streckennetzes umgestellt.

Fahrplaninformationen gibt es bei Insa unter www.insa.de im Internet und Telefon 0391/53631-80.