Magdeburg l Wirre Szene in Magdeburg: Am 6. November 2019 hat ein unbekannter Mann in der Bahnikstraße mit einer - vermutlich - Schreckschusswaffe umhergeschossen. Mehrere Zeugen meldeten dies der Polizei.

Der Mann, augenscheinlich rumänischer Herkunft, hatte sich gegen 17 Uhr mit einem 48-Jährigen, ebenfalls rumänischer Herkunft, am Auto des 48-Jährigen unterhalten. Beide Männer sollen sich laut Polizei nicht namentlich kennen.

Der Unbekannte machte einen verwirrten Eindruck und erzählte dem Anderen, dass er wohl verfolgt werde. Um seine Wehrhaftigkeit zu demonstrieren, zog er eine Waffe. Damit schoss er auf den Boden und gegen den geparkten BMW des 48-Jährigen. Für Zeugen sah es so aus, als hätten die Beiden hätten eine Auseinandersetzung gehabt.

Der 48-Jährige ging von seinem Auto weg, weil es ihm nach seiner Aussage zu gefährlich wurde. Als er später zurückkam, waren seine Kennzeichen weg. Die Polizei geht davon aus, dass der Unbekannte diese abmontiert und gestohlen hat. Zudem fanden die Beamten eine Schreckschusspatrone. Deshalb gehen sie davon aus, dass es sich bei der Waffe um eine Schreckschusspistole handelt. Verletzt wurde niemand.