Magdeburg l Der Rewe will aus seinem Markt an der Friedrich-Ebert-Straße in Magdeburg ausziehen und ein paar Meter weiter entfernt einen größeren Markt bauen. Bevor die Architekten allerdings die Details erarbeiten können, muss die Politik über den Bebauungsplan entscheiden. Mit dem Aufstellen des Bebauungsplans Nr. 255-3.1 „Berliner Chaussee/Friedrich-Ebert-Straße“ nimmt das Bestreben vom Handelsriesen Rewe Fahrt auf, sich an einem neuen Standort in Cracau zu vergrößern.

Discounter beabsichtigt Abriss und Neubau

Die Stadtverwaltung hat nun eine Beschlussvorlage für den Stadtrat vorbereitet, mit der das Satzungsverfahren eröffnet werden soll. Die Ratsmitglieder stimmen darüber während ihrer Sitzung am 21. Januar 2021 ab.Nur einige Meter entfernt vom Rewe-Markt, auf dem Grundstück zwischen Friedrich-Ebert-Straße und Berliner Chaussee, soll der neue Vollversorger für die Einwohner im Osten Magdeburgs entstehen. Mehr Platz für die Kunden und verbraucherfreundlicher soll der neue Supermarkt werden.

Geplant sei die derzeitige Verkaufsfläche von 1100 Quadratmetern am alten Standort auf 1600 Quadratmeter zu vergrößern. Zudem soll der neue Markt durch ein gastronomisches Konzept erweitert werden. Das Interesse seitens der Handelskette bestehe schon längere Zeit. Zusätzlich sei auf dem Grundstück ein viergeschossiges Gebäude geplant. Hier könnte sich sogenanntes nicht störendes Gewerbe ansiedeln wie eine Arztpraxis, Apotheke oder ein Sportstudio.

Grünes Dach für Supermarkt

Im Flächennutzungsplan der Landeshauptstadt ist die Fläche, auf der das Objekt errichtet werden soll, als gewerbliche Baufläche dargestellt. Das brachliegende Grundstück sei zudem bereits stark versiegelt, wie es im städtischen Papier heißt.

Aus Gründen des Natur- und Klimaschutzes soll im Bebauungsplan festgehalten werden, dass die Flachdächer zu begrünen sowie die Stellplätze mit einem „Baumdach“ zu versehen sind. Hierzu seien für jeweils 6 Stellplätze ein Laubbaum zu pflanzen und dauerhaft zu erhalten.

Zeitgleich hat auch Lidl an der Berliner Chaussee der Stadt sein Interesse bekundet, seinen Markt zu modernisieren. Ein Antrag zum Abriss und Neubau inklusive Erweiterung des Marktes wurde bei der Stadtverwaltung eingereicht.

Was mit der Altfläche des Rewe an der Friedrich-Ebert-Straße wird, ist offen. Der Handelsriese selbst geht davon aus, dass sich hier zukünftig ein Discounter ansiedeln wird.

Aktuell sei das Rewe-Vorhaben nicht mit dem Magdeburger Märktekonzept vereinbar. Am 14. Januar 2021 wird der Ausschuss für Stadtentwicklung, Bauen und Verkehr darüber beraten.