Magdeburg l Ein 18-Jähriger Magdeburger wurde am frühen Sonntagmorgen von mehreren Männern erpresst und bedroht. Der junge Mann wurde von drei ihm unbekannten Männern gegen 1 Uhr früh in der Leibnitzstraße im Magdeburger Stadtteil Altstadt angesprochen. Die Männer forderten den 18-Jährigen auf, ihnen einen mittleren, dreistelligen Geldbetrag zu bezahlen, informierte die Polizei.

Dabei seien Drohungen ausgesprochen worden, die den jungen Mann Glauben machten, dass die Tätergruppe seine Adresse kenne und in seine Wohnung einbrechen würde. Nach Aussagen des 18-Jährigen wurde er nicht körperlich verletzt oder mit Waffen bedroht. Der Magdeburger konnte zu Fuß flüchten, verlor aber sein Handy dabei.

Der 18-jährige alarmierte kurze Zeit später die Polizei. Die Beamten trafen im Bereich des Tatortes eine Gruppe Magdeburger im Alter von 16 bis 36 Jahren an, auf die die Beschreibung passte und nahm deren Personalien auf. Die Ermittlungen dauern an.