Magdeburg (vs) l Am Montag, 13. Januar 2020, musste die Feuerwehr in Magdeburg einen Brand im Gewerbegebiet Nord löschen. Im Bereich der Steinkopfinsel stand ein Baucontainer in Flammen.

Ein Zeuge hatte gegen 0.30 Uhr die Polizei über den Brand informiert. Die alarmierten Einsatzkräfte trafen am Brandort auf eine männliche Person, die Gegenstände in das Feuer warf. Die Polizisten sprachen den Magdeburger an, dieser reagierte mit wirren Äußerungen. Die daraufhin verständigten Rettungskräfte brachten den 38-Jährigen in ein Krankenhaus zur weiteren Untersuchung in der psychatrischen Abteilung.

Nach Angaben der Feuerwehr entstand am Brandort ein Sachschaden von etwa 8000 Euro. Die Polizei hat am Tatort Spuren gesichert, die derzeit augewertet werden, des Weiteren wurden Brandursachenermittler hinzugezogen.