Magdeburg l Im Magdeburger Stadtteil Stadtfeld Ost ist es am späten  Mittwochabend fast zu einem Wohnungsbrand gekommen. Der Adventskranz eines Mannes hatte in dessen Wohnung vermutlich unbemerkt Feuer gefangen. Der Rauchmelder schlug Alarm und machte auch die Nachbarn aufmerksam, die sofort an der Tür des Rentners klingelten und klopften.

Als dieser letztendlich öffnete, löschte ein Nachbar den brennenden Adventsschmuck mit einer Bettdecke und verhinderte somit schlimmeres. Beim Eintreffen der Feuerwehr war das Feuer bereits vollständig erstickt worden. Der Bewohner und der Nachbar wurden leicht verletzt und ambulant durch den Rettungsdienst behandelt.

Die verkohlte Decke wurde von der Feuerwehr nach draußen verbracht und das Adventsgesteck in der Badewanne nachgelöscht. Laut der Einsatzleitung von der Berufsfeuerwehr Magdeburg, verdankt der Senior durch das beherzte Eingreifen des Nachbarn, sein Leben.