Friedhof

"Empört über Vorgehensweise" - Streit um letzte Ruhestätte in Magdeburg

Das Grab ist für Trauernde ein besonderer Ort des Gedenkens. Auf einem Magdeburger Friedhof finden Hinterbliebene keinen Trost am Grab ihrer Angehörigen.

Aktualisiert: 05.10.2022, 10:21
Carmen Rehberg und ihre Mutter Karin Fengler finden keinen Trost am Gemeinschaftsgrab ihrer Angehörigen. Sie finden die Bepflanzung im Vergleich zur benachbarten Grabstätte würdelos.
Carmen Rehberg und ihre Mutter Karin Fengler finden keinen Trost am Gemeinschaftsgrab ihrer Angehörigen. Sie finden die Bepflanzung im Vergleich zur benachbarten Grabstätte würdelos. Foto: Michaela Schröder

Magdeburg - „Vollkommen daneben. Würdelos“, findet Karin Fengler die letzte Ruhestätte ihres Mannes, der im Februar 2021 verstorben ist. Die Familie habe sich bewusst für eine Urnengemeinschaftsgrabstätte auf dem Buckauer Friedhof in Magdeburg entschieden.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.