Magdeburg l „Es riecht, als ob jemand den ganzen Tag Porree kocht“, berichtet Sabine Busse am 12. April 2019 am Redaktionstelefon der Volksstimme Magdeburg. Seit mehreren Tagen liege über dem Norden der Stadt ein mehr als unangenehmer Geruch. „Sogar mein vierjähriger Enkel sagte heute Morgen: ‚Oma, es stinkt!‘“, erzählt die Rothenseerin.

Auch in anderen Magdeburger Stadtteilen wie Neustädter See und Kannenstieg ist der Gestank wahrnehmbar, wie andere Magdeburger melden.

Doch woher kommt er? Im städtischen Umweltamt sind noch keine Bürgerhinweise bekannt, heißt es am Freitag. Ohnehin sei das Landesverwaltungsamt zuständig, das bereits bei früheren Geruchsproblemen aus dem Rothenseer Industriegebiet aktiv geworden war. Damals war das Bioölwerk als möglicher Verursacher der unangenehmen Gerüche ins Visier der Behörden geraten.

Eine Anfrage der Volksstimme am Freitagmittag an das Amt in Halle blieb bis Redaktionsschluss unbeantwortet und wird nachgereicht. Die Herkunft des Geruchs bleibt vorerst ungeklärt.