Magdeburg (rk) l In der Halberstädter Straße in Magdeburg ist es am Sonntag zu einem Übergriff auf zwei Männer mit Migrationshintergrund gekommen. Gegen 18 Uhr waren ein 18-jähriger Pakistani und ein 28-jähriger Afghane gemeinsam mit einer jungen Frau auf der Halberstädter Straße unterwegs.

Sie trafen dort auf eine Gruppe von Personen, die das Trio bereits verbal beleidigten. Alle drei begaben sich anschließend zur Haltestelle Südring, an der auch andere Unbeteiligte warteten.

Nach ersten Zeugenangaben sollen anschließend zirka 25 bis 30 Personen zur Haltestelle gekommen sein und unvermittelt auf die beiden Männer eingeschlagen haben. Sie erlitten eine Nasenbeinfraktur und mehrere Hämatome im Gesichtsbereich. "Die Gruppe kam möglicherweise geschlossen von irgendwo her, wahrscheinlich von einer Veranstaltung oder Ähnlichem", sagte Poliziesprecher Frank Küssner, "woher genau, ist aktuell Teil der Ermittlungen".

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0391 546 3292 zu melden.