Magdeburg (tw) l Ein 18-jähriger Mann prügelte in der Nacht zum Sonntag auf dem Bahnhof in Magdeburg erst auf seine Begleiterin ein und griff dann zwei 17- und 18-jährige Männer an, die dem Opfer helfen wollten. Das teilte die Bundespolizeiinspektion Magdeburg am Sonntag mit. Ob Täter und Opfer ein Paar waren, geht nicht hervor.

Nach Angaben der Polizei beobachteten die beiden Männer die Szenerie auf dem gegenüberliegenden Gleis 6. Sie forderten den Schläger auf, die Frau in Ruhe zu lassen. Daraufhin sprang der Täter ins Gleis und warf mit einem Schotterstein nach den Helfern. Der Stein traf das Wartehäuschen. Anschließend bedrohte der 18-Jährige die beiden mit einem abgebrochenen Flaschenhals. Einer der Helfer flüchtete und stürzte dabei, so die Polizei weiter. Der andere bekam vom Täter eine Ohrfeige.

Weitere Zeugen hatten zwischenzeitlich die Polizei informiert. Der Mann muss nun mit Strafanzeigen wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung rechnen.