Magdeburg (vs) l Am 11. Februar 2020 kam es gegen 15 Uhr in einer Verkaufseinrichtung in der Rogätzer Straße in Magdeburg zu einer räuberischen Erpressung.

Ein unbekannter Mann legte Waren auf das Kassenband des Supermarktes. Als eine Mitarbeiterin die Kasse beim Bezahlen öffnete, versuchte der Mann in die Kasse zu greifen. Als die Mitarbeiterin daraufhin die Kasse schloss, wurde sie von dem unbekannten Täter geschlagen, beleidigt und aufgefordert die Kasse wieder zu öffnen. Als die Frau um Hilfe rief, flüchtete der Täter aus dem Supermarkt.

Die Polizei suchte den Nahbereich ab und konnte den Rucksack des Täters finden und sicherstellen. Der Einsatz eines Fährtenhundes verlief negativ.

Der männliche Täter wurde wie folgt beschrieben:

  • ca. 25 Jahre alt,
  • ca. 180 cm groß,
  • augenscheinlich osteuropäischer Herkunft,
  • bekleidet mit einem roten Pullover und blauer Jeans,
  • trug helle Einweghandschuhe.

Zeugen, welche Hinweise zu dem Täter und/oder der Tat geben können, werden gebeten sich unter 0391/546-5196 bei der Polizei zu melden.