Magdeburg l In der Küche der MDCC-Arena brummt es mächtig mittlerweile. Hier werden derzeit die Mahlzeiten für die Helden des Alltags in Magdeburg zubereitet. Seit sich acht befreundete Unternehmer zusammengetan haben, um auch in der Landeshautpstadt einen Ableger der bundesweiten Wohltätigkeitsaktion „Kochen für Helden“ ins Leben zu rufen, findet die Magdeburger Aktion immer größeren Anklang. Nachdem am Mittwoch, 8. April 2020, die ersten 100 Portionen unter anderem an das Pflegepersonal des Cornelius-Werkes und Einsatzkräfte der Feuerwache Nord geliefert wurden, waren es am Donnerstag schon mehr als 200 Portionen, sagt Gastronom Marcus Krümmling. Die erst am Sonntag, 5. April 2020, ins Leben gerufene Aktion wurde immer bekannter, mehr und mehr Helden des Alltags nutzen das Angebot, ein kostenloses warmes Mittagessen zu bekommen.

Und auch weitere Unterstützer der Aktion haben sich gefunden – ganz gleich, ob Lebensmittel oder auch Geld gespendet wurde. Für die acht Unternehmer, die Gutes tun und damit Danke an alle sagen wollen, die während der Corona-Krise den Alltag weitgehend am Laufen halten, ist dies eine wunderbare Unterstützung ihrer Idee, wie sie sagen. Weitere Unterstützer, ob Spender oder Gastronomen, die sich anschließen und mitkochen wollen, sind willkommen. Auf ihrer Facebook-Seite Kochen für Helden Magdeburg sind die Kontakt- und Spendendaten zu finden. Hier steht auch der Menüplan zunächst bis Ostersonntag. Helden des Alltags können sich bis spätestens 18 Uhr des Vortages unter der E-Mail-Adresse bestellung@kochen-fuer-helden-magdeburg.de  anmelden.

Christian Beck will Danke sagen

Am Donnerstag wurden nun rund 200 Portionen Magdeburger Gehacktesstippe mit Kartoffelstampf und Gurke oder als vegetarische Version Möhren-Ingwer-Süppchen ausgeliefert. Tatkräftige Unterstützung erhielten die Unternehmer und ihre Helfer auch von FCM-Kapitän Christian Beck. Der Stürmer packte ordentlich mit an und lieferte die Essen mit aus. So auch zu den Maltesern an der Uni-Klinik. Sie hatten von der Aktion erfahren und sich ebenso für eine warme Mahlzeit in der momentan stressigen Zeit angemeldet. Dass nun auch noch der FCM-Kapitän ihnen das Essen servierte, war quasi noch ein „Sahnehäubchen“. Sie freuten sich sehr über die Unterstützung. Für Christian Beck war es eine Herzensangelegenheit, die wohltätige Aktion zu unterstützen, wie er sagte. „Ich finde das eine ganz tolle Sache und habe sofort zugesagt, die Aktion zu unterstützen. Da bin ich gerne dabei“, so Beck. Er wolle damit auch ein Dankeschön an die Helden des Alltags sagen, die derzeit großes Engagement beweisen.

Bilder

Noch bis Ostersonntag haben die acht Unternehmer zunächst mit Eigenmitteln die Versorgung abgedeckt. Um jedoch weiter zu machen, benötigen sie weitere Unterstützung. Die Aktion führt alle Spenden vollständig dem wohltätigen Zweck, der Bereitstellung von kostenfreien Essenslieferungen, zu.