Heiraten

Hochzeit in Magdeburg: Jetzt werden Paare auch im Gesellschaftshaus getraut

In Magdeburg gibt es eine weitere Hochzeits-Location. Der Schinkelsaal im Gesellschaftshaus wurde zum Trauzimmer gewidmet. Heiraten können Paare auch im Zoo. Ein Überblick über alle Orte und Termine:

Von Anja Guse

Magdeburg. Heiraten im großen Kreis - das ist ab 2021 im Gesellschaftshaus in Magdeburg möglich. Bis zu 125 Gäste können im Schinkelsaal einer Trauung beiwohnen, vorausgesetzt, die Corona-Pandemie lässt dies zu. Das Gesellschaftshaus ist eine ehrwürdige Location. Denn das Haus mit Zugang zum Park ist bereits über 190 Jahre alt.

Der Schinkelsaal gilt ab 1. Mai 2021 als offizielles Trauzimmer. Hochzeiten sind in diesem Jahr an den Freitagen 9. Juli, 23. Juli und 30. Juli jeweils um 11 , 12 , 13 sowie 14 Uhr möglich, teilte die Stadt mit. Derzeit dürfen wegen der Pandemie-Einschränkungen jedoch nur 15 Gäste an der Trauung teilnehmen. Anmeldungen liegen bislang noch nicht vor.

Hochzeit vor den Elefanten im Zoo Magdeburg

Auch im Magdeburger Zoo können sich Paare das Ja-Wort geben. Eheschließungen in der Africambo-Lounge sind dieses Jahr an den Freitagen 28. Mai, 9. Juli, 6. August und 10. September sowie an den Sonnabenden 8. Mai und 26. Juni stündlich um 10, 11, 12 sowie 13 Uhr möglich. Vergangenes Jahr gingen vier Paare vor den Augen der Elefanten den Bund der Ehe ein.

In der Lukasklause finden Eheschließungen an den Freitagen 21. Mai, 23. Juli und 20. August sowie sonnabends 3. Juli und 18. September stündlich um 10, 11, 12 sowie 13 Uhr statt. Vergangenes Jahr wurden hier acht Ehen geschlossen, informierte die Stadt auf Nachfrage.

Die meisten Termine für eine Trauung hält die Stadt Magdeburg in ihrem Standesamt in der Humboldtstraße vor. Die genauen Termine für eine Eheschließung gibt es hier.

Heiraten auf einem Schiff auf der Elbe

Das Ja-Wort können sich Paare in Magdeburg auch auf einem Schiff geben. Die FMS „Sachsen-Anhalt“ ist ebenfalls als Trauzimmer gewidmet. Allerdings traf dieses Angebot in den letzten Jahren auf wenig Resonanz. „Und nachdem über mehrere Jahre keine Buchung erfolgte, musste die letzte vorgesehene Trauung im Jahr 2019 wegen Niedrigwasser der Elbe in ein anderes Trauzimmer verlegt werden“, erklärte eine Sprecherin der Stadt. „Daher stellt sich die Überlegung, ob die Widmung des Schiffes zum Trauzimmer für die Zukunft beibehalten werden sollte.“

Auf Bestreben des Betreibers des Skyrooms im Hundertwasserhaus wurde das Trauzimmer im Sommer 2020 entwidmet, so die Sprecherin. „Daher können dort derzeit keine Trauungen angeboten werden.“ Doch der Bedarf scheint weiter da zu sein. Immer wieder würden Brautpaare in der Grünen Zitadelle im Herzen von Magdeburg nachfragen. Deshalb werde als Ersatz für den Skyroom die Widmung eines Trauzimmers in der Museumslounge des Hundertwasserhauses in Zusammenarbeit mit dem Vermieter des Hauses vorbereitet, heißt es aus dem Rathaus.