Magdeburg l Vermutlich in der kommenden Woche wird der neue Hassel-Manager für Magdeburg vorgestellt. Die Stelle wird zum 1. Dezember 2020 wieder besetzt sein, heißt es in einer Stellungnahme der Stadtverwaltung. Die vorherige Hassel-Managerin Alena Hertrich hatte acht Monate nach Amtsantritt ihre Kündigung eingereicht.

Die Aufgaben des Hassel-Managers sind gerade in Zeiten der Corona-Pandemie schwer umzusetzen. Hauptziel ist, das geschundene Image des Kneipenviertels rund um den Hasselbachplatz aufzupolieren. Dafür stehen jährlich 55.000 Euro inklusive Sach- und Personalkosten zur Verfügung.

Die Stelle des Hassel-Managers ist beim Stadtmarketingverein Pro M angesiedelt, wird aber nach einem Ratsbeschluss von der Stadt Magdeburg finanziert.