Magdeburg l  In der Nacht zum Dienstag, 19. November 2019, haben unbekannte Täter im Magdeburger Stadtteil Buckau insgesamt fünf Fahrzeuge aufgebrochen. Sie entwendeten die darin verbauten Navigationsgeräte, wie Sebastian Alisch vom Polizeirevier Magdeburg am Morgen mitteilte. Später hieß es, es habe in der Nacht zum Mittwoch, 20. November, ebenfalls mehrere Aufbruchversuche gegeben, diesmal im Stadtteil Salbke. Bei einem VW Golf hätten die Täter Erfolg gehabt und das Navi gestohlen.

Die bislang unbekannten Täter seien durch Einschlagen einer Seitenscheibe in den Innenraum der Fahrzeuge gelangt. Die Autos, die in der Nacht zum Dienstag, 19. November, Ziel des Angriffs waren, standen u. a. in der Freien Straße, der Porsestraße und der Gnadenauer Straße. Sie waren ordnungsgemäß verschlossen worden. Die Täter entfernten die fest verbauten Radio-/Navigationsgeräte der Fahrzeuge fachgerecht und flüchteten damit in unbekannte Richtung.

Bei den betroffenen Fahrzeugen handelte es sich ausschließlich um Pkw der Marke VW Golf. Nach erfolgter Spurensuche und –sicherung ermittelt nun die Kriminalpolizei. Zeugen, die Hinweise zu möglichen Tätern und/oder den Taten geben können, werden geben, sich unter 0391/546-3292 im Polizeirevier Magdeburg zu melden.

Übergriffe schon in der Nacht zuvor

Schon in der Nacht zum Montag hatte es nach Informationen der Magdeburger Polizei Übergriffe auf sechs Fahrzeuge im Stadtgebiet gegeben. Dabei waren u. a. am Schleinufer, der Bleckenburgstraße, An der Buckauer Fähre und in der Behringstraße gezielt die Navigationsgeräte und Radioeinheiten aus den Fahrzeugen entwendet worden.

Es war das gleiche Tatmuster. Die Unbekannten schlugen die Seitenscheiben der Autos ein und bauten die Geräte aus. Es handelte sich um Fahrzeuge der Marken BMW, Volkswagen und Mercedes. Auch hier ermittelt die Kriminalpolizei. Ob es sich um dieselben Täter handelt, ist moment unklar.