Pandemie

Magdeburg meldet 15 weitere Corona-Tote

Die Inzidenz sinkt und dennoch hat die Stadt Magdeburg jetzt 15 neue Corona-Todesfälle gemeldet. Die Gesamtzahl steigt damit auf 146. Wie es dazu kam.

Von Anja Guse
In Magdeburg sind mehr Menschen an beziehungsweise mit dem Coronavirus verstorben als bislang bekannt war. 
In Magdeburg sind mehr Menschen an beziehungsweise mit dem Coronavirus verstorben als bislang bekannt war.  Foto: Robert Michael/dpa

Magdeburg - Mal wieder muss die Coronavirus-Statistik für Magdeburg korrigiert werden. 15 Corona-Todesfälle wurden nun nachgetragen. Sie stammen aus den Monaten März und April 2021, erklärte ein Stadt-Sprecher auf Volksstimme-Nachfrage.

Bereits zum dritten Mal ist die statistische Korrektur notwendig. Auch dieses Mal sei erst bei der Durchsicht der Totenscheine im Gesundheitsamt ersichtlich geworden, dass 15 weitere Magdeburger an oder mit dem Coronavirus verstorben sind. Normalerweise seien Ärzte verpflichtet, dies umgehend dem Amt zu melden.

Unterdessen sinkt die Inzidenz in Magdeburg weiter. Sie liegt am Freitag laut RKI bei 62,3. Es wurden 13 Neu-Infektionen gemeldet.