Magdeburg l Seit 2015 in Magdeburg zum ersten Mal zum Weihnachtssingen aufgerufen wurde, hat sich die Veranstaltung von Jahr zu Jahr vergrößert. Am 23. Dezember 2019 werden mehr als 23.000 Besucher erwartet. Die Volksstimme hat die wichtigsten Fakten zum Weihnachtssingen zusammengestellt.

Organisatoren: Hinter dem Weihnachtssingen steht die Firma CE-Veranstaltungslogistik mit Guido Völpel als Hauptveranstalter. Organisatoren sind auch Guido Nienhaus von MDCC, Jens Ruppert, Herrnhuter Sterne, Martin Richter vom Konservatorium und die Arbeitsgemeinschaft Christen in Magdeburg sowie Sponsoren.

Tickets: Das Weihnachssingen ist ausverkauft. Auch die kurzfristig freigegebenen 1300 Tickets für zusätzliche Sitzplätze auf Klappstühlen direkt neben dem Rasen waren binnen kürzester Zeit weg.

Restkarten: Es gibt keine Restkarten mehr. Bis auf den Block 7 wegen Umbaus sowie den Block 5, in dem die Bühne steht, sind alle Bereiche für Zuschauer geöffnet - und ausverkauft.

Die Hoffnungen auf die Öffnung von Block 7, der wegen Umbauarbeiten gesperrt ist, haben sich im letzten Moment zerschlagen. Die Treppen und Geländer waren nicht rechtzeitig fertig geworden.

Anreise: Um rechtzeitige Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird gebeten. Kostenpflichtige Parkplätze am Gübser Weg und in der Friedrich-Ebert-Straße können genutzt werden.

MVB: Am Montag werden ab 16.07 Uhr zusätzlich Straßenbahnen der Linie 15 zwischen Alter Markt/Allee-Center und Arenen eingesetzt. Die Linie 15 fährt alle zehn Minuten und ist nach Ende der Veranstaltung für die Rückreise ebenfalls im Einsatz.

Fahrausweise: Die Eintrittskarten für das MDCC-Weihnachtssingen gelten nicht als Fahrausweis. Fahrscheine sind an den mobilen Fahrkartenautomaten in den Straßenbahnen und Bussen sowie über die Handy-App "easy.GO" erhältlich.

Einlasskontrollen: Ausreichend Zeit für die Einlasskontrollen ist einzuplanen. Die Tore zum Weihnachtssingen öffnen um 16 Uhr. Folgende Eingänge sind geöffnet: Eingang West (Haupteingang), Eingang Süd-West (Vip), Eingang Nord-West, Eingang Nord-Ost.

Die Zugänge zu den bestuhlten Plätzen im Innenraum befinden sich am Eingang Nord-Ost (Block 6/7) und Süd-West (Block18/19). Das Betreten des Rasens ist strengstens untersagt.

Blocktrennung: Anders als zu Fußballspielen, wird es keine Sektorentrennung geben.

Taschen: Um Verzögerungen bei den Zugangskontrollen zu vermeiden, wird gebeten, auf die Mitnahme von Taschen und Gepäckstücken zu verzichten. Taschen/Rucksäcke größer DIN A4 sind nicht erlaubt. Decken und Sitzkissen sind zugelassen.

Programm/Bühne: Je nach Wetterlage gibt es zwei Varianten – entweder ein Programm über 60 oder über 90 Minuten. Es wird dann kurzfristig angepasst. Auf der Bühne steht ein Programmwechsel an, der nach Angaben der Veranstalter generell alle drei Jahre geplant ist. Deshalb wurden 2018 der Elbkinderchor, die Rottersdorfer Blaskapelle und der Exaudi-Chor verabschiedet.

Das Musikprogramm verantwortet jetzt das Konservatorium. Es hat dafür verschiedende Musikprojekte gegründet. Dazu gehören ein Chor mit 140 Personen, eine Band und Akkordeon- und Querflötenprojekte.

Beginn: Das Programm beginnt um 18 Uhr. Die Bühne steht nicht in der Mitte, sondern im Block 4 auf der Nordtribüne. In mehreren Blöcken haben sich Chöre verteilt, die die Weihnachtslieder mit anstimmen. Auf der Bühne wird unter anderem die Weihnachtsgeschichte verlesen. Insgesamt soll der Schwerpunkt des Programms noch mehr als bisher auf dem gemeinsamen Singen von Liedern liegen.

Kerzen und Liederbücher: Kerzen und Liederbücher gibt es kostenfrei an vier Ausgabestellen im äußeren Stadionumlauf unter Block 20, Block 24, Block 4 und Block 8.

Versorgung: Alle Cateringstationen sind ab 16 Uhr geöffnet. Auch im Innenraum der MDCC-Arena wird es Versorgungsstände geben. Es kann nur bar bezahlt werden.

Verboten: Es gilt die Stadionordnung. Sperrige Gegenstände wie Kinderwagen, Klapphocker, Glasflaschen und Thermoskannen dürfen nicht mit in die Arena gebracht werden.

Besonderheit: Die Veranstalter haben 30.000 Becher zum 60. Geburtstag des Sandmanns und seiner Freunde für das Weihnachtssingen bedrucken lassen. Becher gibt es in drei verschiedenen Motiven in einer Auflage von je 10.000 Stück. Zu sehen sind unter anderen die TV-Figuren Herr Fuchs, Frau Elster, der Sandmann und Pittiplatsch.