Magdeburg l Als der Magdeburger Gleb Chekanov vor wenigen Wochen den Titel Mister Sachsen-Anhalt 2019 gewinnt und sich somit für die Wahl zum Mister Germany 2019 qualifiziert, kann er es selbst kaum glauben. „Ich hatte mich spontan entschlossen mitzumachen und habe überhaupt nicht mit dem Sieg gerechnet“, erzählt er.

Da seine Eltern und seine Freundin keine Zeit hatten, ihn zu begleiten, fuhr der 20-Jährige ganz allein zur Wahl in einem Einkaufszentrum. Dort präsentierte der gebürtige Weißrusse sein Können auf dem Laufsteg. Schon wenige Stunden später stand dann fest: Der Magdeburger ist Mister Sachsen-Anhalt 2019. Neben dem Titel gewann er einen Gutschein zur Zahnaufhellung sowie zwei Gutscheine für den Europapark in Rust. „Ich habe mich riesig gefreut und auch meine Eltern sind total stolz auf mich.“

Mister Sachsen-Anhalt in Magdeburg erkannt

Dass er beim Feiern in Magdeburg nun öfter mal auf seinen Sieg bei der Mister-Sachsen-Anhalt-Wahl angesprochen werde, findet er witzig. Doch wirklich wichtig sei Gleb Chekanov die Aufmerksamkeit nicht. „Klar wäre es toll, wenn mich das karrieretechnisch voranbringt. Aber ich mache mir keinen Druck.“ Da er eher schüchtern sei, sehe er darin vor allem die Chance, extrovertierter und selbstbewusster zu werden.

Doch bevor Gleb Chekanov am 8. Dezember 2018 bei der Wahl zum schönsten Mann Deutschlands antritt, geht es für ihn und die anderen 15 Anwärter auf den Titel Ende November für eine Woche in das Mister Germany Camp. In einem All-Inclusive-Hotel in Ägypten werden die Männer Choreographien einstudieren, das richtige Posen für Fotos lernen und sich auch sportlich auf die Wahl vorbereiten.

Kein Konkurrenzkampf

Um Konkurrenzkampf unter den Teilnehmern mache sich der Magdeburger aber keine Sorgen. „Wir werden uns bestimmt alle gut verstehen und einfach eine mega Zeit zusammen haben“, sagt er. Schon bei der Wahl zum Mister Sachsen-Anhalt sei er total begeistert gewesen von der freundschaftlichen Atmosphäre.

Wie die Wahl zum Mister Germany 2019 für Gleb Chekanov auch ausgeht – in Magdeburg wird man von dem 20-Jährigen auf jeden Fall noch einiges sehen und hören. Am 12. Januar 2019 läuft er mit Miss Sachsen-Anhalt 2019, Celine Peschek, bei „Otto macht Mode“ über den Laufsteg und am 19. Januar 2019 ist er sogar auf der Fashion-Week in Berlin zu sehen.