Magdeburg l Bereits am 8. April 2020 sind zwei Spaziergänger auf einem Radweg an der Elbe hinter dem Herrenkrugpark in Magdeburg mit einer unbekannten reizenden Flüssigkeit, vermutlich Pfefferspray, besprüht worden.

Die Geschädigte und ihr Begleiter gingen 13.30 Uhr auf einem elbnahen Weg im Biederitzer Busch in Richtung Süden spazieren, als ein ihnen unbekannter Radfahrer von hinten angefahren kam. Es kam zu einem Streit, da der Fahrradfahrer offensichtlich der Meinung war, dass die beiden Spaziergänger ihm hätten Platz machen müssen. Im Anschluss fuhr der Radfahrer weiter in Richtung Süden, teilte die Polizei mit.

Ein paar Minuten später fuhr erneut ein Radfahrer an den beiden Spaziergängern vorbei. Als dieser etwa auf gleicher Höhe mit den beiden war, versprühte er die reizende Flüssigkeit in ihre Richtung und fuhr davon.

Anschließend klagten die beiden Geschädigten über Atemprobleme und Hautreizungen, sodass sie auch durch einen später angeforderten Rettungswagen medizinisch versorgt werden mussten.

Bei dem ersten Radfahrer handelte es sich um einen Mann mit längeren blonden Haaren. Ob es sich bei dem zweiten Radfahrer um dieselbe Person handelt, ist nicht ganz klar. Zeugen, welche Hinweise zur Tat und/oder zum Täter geben können, werden gebeten sich unter 0391/546-3292 im Polizeirevier Magdeburg zu melden.