Magdeburg l Insgesamt sechs Nubische Steinböcke leben jetzt im Zoo Magdeburg. Das jüngstes Familienmitglied kam am 21. April 2020 auf die Welt. Es ist eine tiergärtnerische Rarität, sagte Zoochef Dirk Wilke. Diese Wildziegenform sei deutschlandweit nämlich nur in Magdeburg zu sehen.

Seit 2017 leben drei erwachsene Steinböcke mit den Blutbrustpavianen, Klippschliefern, Blauflügelgänsen und Schwarzenten in einer Anlage. 2019 gab es gleich zweifachen Nachwuchs. Und nun als das dritte Jungtier.

Kein Nachwuchs-Glück gibt es dagegen bei den Weißkopf-Seeadlern. Hier hat die Brut nicht geklappt, teilte Zoo-Sprecherin Regina Jembere mit. Der Schlupftermin der zwei Eier sei mittlerweile 14 Tage überschritten. "Hier ist deshalb kein Nachwuchs mehr zu erwarten", so Jembere. Die Brutdauer beträgt um die 36 Tage.