Magdeburg l Betroffen von der Schließung sind die Grundschule "Buckau" und die Grundschule "Im Nordpark". Beide Einrichtungen stellen ab 16. Juni 2020 für 14 Tage den Unterricht und die Hortbetreuung ein, teilt die Stadt Magdeburg am Montag mit.

Grund für die Schließung ist die unklare Infektionskette mit dem neuen Coronavirus. Man habe eine Reihe von Kontaktketten zwischen den Schulen ermitteln können, allerdings könne man die Infektionswege noch nicht vollständig nachvollziehen. Deshalb werden Einrichtungen, in denen erkrankte Kinder bschult wurden oder Familienmitglieder gearbeitet haben, vorsorglich geschlossen.

Acht Magdeburger Schulen wegen Corona zu

Damit sind ab Dienstag in Magdeburg acht Schulen geschlossen. Eine Notbetreuung kann nicht stattfinden.

Folgende Schulen sind bereits geschlossen:

  • Grundschule und Hort "Am Umfassungsweg" (Neue Neustadt)
  • Grundschule und Hort "Salbke"
  • Gemeinschaftsschule "Heinrich Heine" (Buckau)
  • Gemeinschaftsschule "Thomas Müntzer" (Neue Neustadt)
  • Gemeinschaftsschule "Wilhelm Weitling" (Neu Olvenstedt)
  • Berufsbildende Schule "Dr. Otto Schlein" (Westerhüsen)

Ab Dienstag sind zudem betroffen:

  • Grundschule und Hort "Buckau"
  • Grundschule und Hort "Im Nordpark"

Auch Spielplätze gesperrt

Zudem wurden inzwischen sechs Spielplätze gesperrt:

  • Spielplatz auf dem Moritzplatz
  • "Polarspielplatz" hinter dem Gesundheitsamt (beide Neue Neustadt)
  • Spielplatz in Alt Fermersleben/ Ecke Friedrich-List-Straße
  • Spielplatz am Gröninger Bad (Salbke)
  • Bolzplatz an der Gemeinschaftsschule "Heinrich Heine"
  • Spielschiff am Neustädter See

Ebenso geschlossen sind die Kinder- und Jugendhäuser "Knast" am Moritzplatz und "Bauarbeiter" im Neustädter Feld.

Insgesamt wurden in Magdeburg seit Ausbruch der Pandemie 155 Corona-Fälle diagnostiziert, davon 34 Fälle in den vergangenen vier Tagen.