Magdeburg l Seit 24 Jahren wird zu Pfingsten in Magdeburg das große Stadtfest gefeiert, vor sechs Jahren hat die Ausrichterin, die IG Innenstadt, einen Kurswechsel vorgenommen und aus dem Stadtfest das „Europafest“ gemacht. Europa und seine Länder stehen seitdem im Mittelpunkt der großen Pfingstsause. „Ein so abwechslungsreiches und attraktives Programm wie dieses Mal konnten wir seit Jahren nicht mehr anbieten,“ sagt IG-Innenstadt-Vorsitzender Frank Wagner. Die vier großen Höhepunkte seien die Toggoo-Tour, die Auftritte von legendären Musikern des „Panik-Orchesters“, der „Magdeburger Pfingstrock“ und die Stadtwette.

Im Mittelpunkt des Pfingstfestes stehen acht europäische Länder, die sich mit landestypischen und kulturellen Angeboten in der Ottostadt Magdeburg präsentieren: Frankreich, Russland, Polen, Ukraine, Tschechien, Ungarn, Irland und erstmals Österreich. Auf sechs Bühnen geben sich Künstler aus Sachsen-Anhalt und Europa ein Stelldichein.

Magdeburger Pfingstrock auf dem Alten Markt

Los geht es am Freitag auf dem Alten Markt mit dem „Magdeburger Pfingstrock“. Live zu erleben sind die Magdeburger Bands Scheselong, Skanatiker, Anspielung, Live Blues Break und Deepest Fish. Am Sonnabend wird Magdeburg zur „Panik-City“. Ab 19 Uhr rockt Hannes Bauer, Udo Lindenbergs führender Panikorchester-Gitarrero, mit seinem „Orchester Gnadenlos“ den Alten Markt. Danach stehen „Der Udonaut und die Panik-Präsidenten“ mit Gastauftritten von Steffi Stephan (Mitbegründer des Panikorchesters/Bass), Jean-Jaques Kravetz (Piano/Keyboard) und Hannes Bauer (Gitarre) aus Udos „Panikorchester“ auf der Bühne.

Insgesamt spielt sich das Europafest-Programm auf fünf Bühnen ab, dazu kommt noch die Freifläche zwischen Jakobstraße und An der Hauptwache. Traditionell präsentiert sich der Alte Markt zu Pfingsten als längste Schlemmermeile Sachsen-Anhalts, angeboten werden Leckerbissen aus ganz Europa.

Fun-Rutsche und Bungee-Trampolin

Zahlreiche Schaustellerattraktionen wie Drachen-Achterbahn, Bungee-Trampolin, eine 25 Meter lange Fun-Rutsche, Aqua-King mit einer Beschleunigung bis zu 4 G und Kinderfahrgeschäfte sorgen auf dem Parkplatz an der Jakobstraße für Trubel. Im Tschechien-Bereich ist auch ein Kinderzentrum zu finden.

Der Eintritt für das Festgelände ist dank der Unterstützung vieler Sponsoren erneut frei!