Magdeburg (vs) l In der Nacht zum 6. Juni 2019 kam es in der Magdeburger Altstadt zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen fünf Männern. Der Polizei wurde gegen 0.35 Uhr mitgeteilt, dass sich im Breiten Weg gerade mehrere Personen prügeln würden. Kurze Zeit später trafen Polizeibeamte vor Ort ein und konnten von insgesamt fünf Männern nur noch drei Männer aus Eritrea antreffen. Die zwei weiteren Beteiligten konnten im Nahbereich nicht mehr festgestellt werden, so die Polizei.

Ein 23-jähriger Eritreer erlitt bei der Schlägerei eine oberflächliche Verletzung in Form eines Kratzers auf der Haut und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Schnittwunde wurde vermutlich durch eine Glasflasche verursacht. Die Polizei sicherte Spuren am Tatort und leitete ein Ermittlungsverfahren ein.