Magdeburg (vs) l Eine Frau (33) wurde am Freitagmorgen (9. Oktober) in Magdeburg tätlich angegriffen, wie die Polizei erst am Samstag mitteilt. Nur durch den mutigen Einsatz eines Zeugen habe der Täter von weiteren Handlungen abgebracht werden können.

Gegen 8 Uhr war die 33-Jährige im Bereich Anna-Ebert-Brücke / Haltestelle "Zollhaus" unterwegs, heißt es im Bericht der Polizei. Plötzlich habe sich der bisher unbekannte Täter genähert und dann frauenfeindliche Äußerungen gemacht. Plötzlich schlug der Mann auf die Magdeburgerin ein und riss sie zu Boden. Glücklicherweise schritt dann der Zeuge ein. Der Angreifer entfernte sich und stieg dann in eine Straßenbahn in Richtung Innenstadt

Täterbeschreibung

Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden:
- männlich
- mitteleuropäischer Phänotyp
- schlanke Statur
- 30-40 Jahre
- ca. 180 cm
- dunkle wellige Haare
- Oberlippenbart
- dunkelblaue Jacke
- dunkelblau Hose
- ungepflegtes Erscheinungsbild

Weitere Zeugen des Angriffs, insbesondere der couragierte Helfer, werden gebeten, sich im Polizeirevier Magdeburg unter der Telefonnummer 0391/54 63 295 zumelden.