Magdeburg (vs) l Ein mit Nägeln präpariertes Wurststückchen hat ein Mann am 8. März 2020 in Magdeburg entdeckt. Wie die Polizei berichtete, ging der 40-Jährige gegen 20.20 Uhr mit seinem Hund in der Eisvogelstraße Gassi, als der Hund in einem bepflanzten Beet zwei Stückchen Wurst fand. Der Hundehalter konnte zum Glück verhindern, dass sein Hund die Wurst fraß.

Bei der genaueren Betrachtung der Wurststückchen stellte der Hundehalter dann fest, dass diese mit Nägeln präpariert worden waren. In dem Beet befanden sich insgesamt 13 Köder. Weitere Köder konnten von der eingeschalteten Polizei nicht gefunden werden.

 

Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Tat geben können, werden gebeten sich unter Telefon 0391/546-3292 im Polizeirevier Magdeburg zu melden.