Magdeburg l Ab dem Schuljahr 2018/19 nimmt in Magdeburg das Internationale Stiftungsgymnasium seinen Betrieb auf und bezieht dafür eine ehemalige Flüchtlingsunterkunft in der Agnetenstraße. Dies teilte der Träger der Schule, die Stiftung Evangelische Jugendhilfe St. Johannis Bernburg, am 16. November 2017 mit.

Demnach werde das Gebäude saniert. Die Magdeburger Privatschule erhalte dann 24 große Unterrichtsräume und zusätzliche Fachräume.

Das Gymnasium sei für die Schüler optimal mit der Straßenbahn, dem Bus oder der Bahn erreichbar. "Das Schulgebäude befindet sich gegenüber dem Bahnhof Magdeburg-Neustadt, 700 Meter von der Dreisprachigen Internationalen Grundschule entfernt, gut zum Nordpark und der Universität Magdeburg gelegen", heißt es in der Pressemitteilung.

Zum Hintergrund: In dem neu zu gründenden Internationalen Stiftungsgymnasium Magdeburg sollen Fremdsprachen, digitale Bildung, die Internationalität sowie das Ganztagsangebot der bereits vorhandenen Trilingualen-Kita und dreisprachigen Internationalen Grundschule übernommen und fortgeführt werden.