Magdeburg l Die Ehre ist wieder hergestellt: Nachdem die Stadt Magdeburg beim Europafest 2019 erstmals in der Geschichte die Stadtwette gegen die IG Innenstadt verloren hatte, hat Kulturbeigeordneter Matthias Puhle am 5. Oktober 2019 beim Rathausfest zumindest das Rennen auf einem E-Roller für sich entschieden und darf damit im nächsten Jahr wieder Wettpate der IG Innenstadt sein.

Auf dem Alten Markt trat Puhle gegen die Beigeordnete für Soziales, Simone Borris, und den Finanzbeigeordneten Klaus Zimmermann an. Der Parcours war auf der Nordseite des Platzes aufgebaut. Die Beigeordneten mussten ihr Geschick im Mopedfahren unter Beweis stellen, gleichzeitig aber auch zügig unterwegs sein. So ging es im Slalom um Kegel, wurden Bälle von einem Hocker zum nächsten transportiert und auf Dosen gezielt.

Trubel auf dem Markt

Am Rand der Strecke hatten sich die Magdeburger versammelt und applaudierten den drei Kontrahenten, die am Ende alle Trophäen aus Luftballons als Preise erhielten. Auf den Plätzen rund um das Rathaus und in dem Verwaltungsgebäude, das dem Fest seinen Namen gab, herrschte Trubel. Während draußen viele Angebote für Kinder vorhanden waren, präsentierten sich drinnen Vereine, Initiativen und Parteien und warteten mit allerhand Informationen rund um ihre Angebote auf.

Bilder

In den vergangenen Jahren fand das Rathausfest stets am Tag der Deutschen Einheit, dem 3.  Oktober, statt. In diesem Jahr war das Fest mit dem Tag der offenen Tür im Rathaus auf das Wochenende verlegt worden. Die Resonanz auf das Fest war dennoch gut. Mit dem Fest in Verbindung stand ein verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt, so dass es viele Möglichkeiten zum Bummeln gab.