Magdeburg l Bei einem Küchenbrand in einem Hochhaus in der Magdeburger Hans-Grundig-Straße entstand am ersten Weihnachtsfeiertag 2020 gegen 22 Uhr ein Schaden von rund 5000 Euro. Die Wohnungsmieter konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und blieben unverletzt, teilte ein Feuerwehrsprecher mit.

Durch einen piependen Rauchmelder im Erdgeschoss war der Familienvater auf den Brand in der Küche aufmerksam geworden. Er schloss die Küchentür, verließ umgehend mit seiner Frau und den sechs Kindern die Wohnung und verständigte über die Notrufnummer 112 die Feuerwehr. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr Magdeburg konnte eine Ausbreitung des Brandes verhindert werden. Im Einsatz waren Kräfte der Magdeburger Feuerwachen Nord und Süd, sowie Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei mit insgesamt neun Fahrzeugen.