Magdeburg l Der Vorfall ereignete sich nach Auskunft der Magdeburger Polizei am Sonntagnachmittag am Magdeburger Ring.

Ein 38-jähriger Magdeburger befuhr gegen 15.10 Uhr mit seinem Pkw VW den Ring, als er sah, wie eine unbekannte Person einen Gegenstand von einer Fußgängerbrücke, welche über den Ring führt, auf sein Auto warf.

Verdächtiger kann flüchten

Der Fahrer fuhr daraufhin vom Magdeburg Ring und sah den unbekannten Jugendlichen im Bereich der Hans-Grundig-Straße. Jedoch sei dieser geflüchtet und habe auch von den kurze Zeit später eintreffenden Polizeibeamten nicht mehr gefasst werden können, wie Polizeisprecherin Heidi von Hoff am Montag erklärte.

Der Unbekannte wurde wie folgt beschrieben: circa 15 bis 16 Jahre alt, circa 175 Zentimeter groß, schlanke Gestalt, augenscheinlich südländischer Phänotypus, bekleidet mit dunklen Sachen und schwarzen Schuhen mit weißer Sohle.

Zeugen gesucht

Das Fahrzeug sei durch den geworfenen Gegenstand augenscheinlich nicht beschädigt worde, sagte von Hoff weiter. Um was für einen Gegenstand es sich handelte, sei derzeitig noch unbekannt. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Tat geben können, werden gebeten, sich unter 0391/546-3295 im Polizeirevier Magdeburg zu melden.