Magdeburg (ag) l Ein 31-jähriger Magdeburger hat am 21. August 2018 mit einer Druckluftwaffe eine Haustür eines Mehrfamilienhauses beschädigt.

Der Mann schoss gegen 13.45 Uhr mehrfach auf die Tür des Hauses in der Johannes-R.-Becher-Straße. Insgesamt wurden von dem 31-Jährigen mehr als zehn Metallkugeln verschossen.

Als die Polizei vor Ort eintraf und die Personalien des jungen Mannes feststellen wollte, leistete dieser Widerstand u.a. in Form von Tritten gegen die Beamten. Neben der Waffe fanden die Beamten als Munition verwandte Metallkugeln und eine Packung mit CO2–Patronen bei dem Tatverdächtigen. Sowohl die Waffe als auch das Zubehör wurden sichergestellt.

Der 31-Jährige muss sich jetzt wegen Sachbeschädigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Verstoß gegen das Waffengesetz verantworten.