Magdeburg l Der Stadtrat Magdeburg hat am 6. Dezember 2018 den Neubau einer Grundschule in der Wilhelm-Kobelt-Straße beschlossen. Bestätigt wurde dazu die von der Verwaltung vorgelegte Entwurfsplanung.

Rund 18 Millionen Euro sollen in die Magdeburger Schule fließen, die die bisherige Grundschule Am Westring aufnehmen wird. Am bisherigen Standort ist in den vergangenen Jahren der Platz eng geworden, da sich die Schule den Gebäudekomplex mit der Integrierten Gesamtschule „Willy Brandt“ teilt und die Schülerzahlen in Magdeburg sowohl im Grundschulbereich als auch im Bereich der weiterbildenden Schulen steigen.

Neben der Schule, deren Schulhof durch das Gebäude vom Westring abgeschirmt werden soll, entsteht auch eine neue Sporthalle. Der Hort wird über separate Räume im Erdgeschoss verfügen.

Weitere Planungsschritte betreffen den Bauantrag und die Vergabe. Nach jetzigem Stand sollen die verschiedenen Bauleistungen zwischen Dezember 2019 und September 2020 vergeben werden. Im Februar 2020 sollen die ersten Arbeiten auf der Brache in Nachbarschaft der Hermann-Gieseler-Halle beginnen. Im Februar 2022 soll der erste Neubau kommunaler Schulen nach dem Albert-Einstein-Gymnasium und der Grundschule am Grenzweg.