Magdeburg l Rund 50 Betonklötze in den Stadtfarben Rot und Grün sind rund um den Weihnachtsmarkt Magdeburg in der Innenstadt aufgebaut worden. Vor allem der historische Weihnachtsmarkt sowie weitere sensible Stellen wie die Eingänge zum Markt sollen so vor einem möglichen Terroranschlag geschützt werden, sagte Paul-Gerhard Stieger von der Weihnachtsmarkt GmbH. "Die Gefährdungslage hat sich nicht verändert", begründet Stieger die Maßnahme.

Auch die Polizei wird auf dem Weihnachtsmarkt Präsenz zeigen. Polizeisprecherin Heidi Winter sagte: "Wir unterstützen das Sicherheitskonzept der Stadt und werden unter anderem an den Eingängen mobile Sperren mit Fahrzeugen einrichten." Zudem würden Beamte gemeinsam mit dem Ordnungsamt auf Streife gehen. Eine Videoüberwachung ist ebenso geplant.

Die rund zwei Tonnen schweren Betonsperren wurden am Abend des 21. November 2019 mit einem Gabelstapler aufgebaut. Der Weihnachtsmarkt wird am Montag, 25. November, eröffnet. Erstmals waren die Sperren 2016 nach dem Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt aufgebaut worden.