Handel

Sortiment im Florapark: Magdeburger Räte stellen Fragen zum Bebauungsplan

Eines der wichtigsten Einkaufszentren in Magdeburg ist der Florapark. Jetzt muss der Bebauungsplan geändert werden.

Von Martin Rieß Aktualisiert: 17.01.2022, 08:54
An der Einfahrt zum Florapark am Olvenstedter Graseweg wehen die Fahnen des Einkaufszentrums im Wind. Es gehört heute zu denen mit der größten Einkaufsfläche in der Region.
An der Einfahrt zum Florapark am Olvenstedter Graseweg wehen die Fahnen des Einkaufszentrums im Wind. Es gehört heute zu denen mit der größten Einkaufsfläche in der Region. Foto: Martin Rieß

Magdeburg - Eigentlich hatte die Magdeburger Stadtverwaltung das wohl ein wenig anders geplant: Ursprünglich hatte eine Änderung des Bebauungsplans vom Bauausschuss befürwortet werden sollen, damit der Stadtrat in einer kommenden Sitzung beschließen kann. Konkret geht es in dem Vorstoß zum Bebauungsplan nicht um bauliche Veränderungen, sondern es geht um das Sortiment, das in dem Einkaufszentrum am Olvenstedter Graseweg angeboten werden darf.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Aktionsabo

Volksstimme+ 1 Jahr für nur einmalig 59 € statt 119,52€.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt kostenlos >>REGISTRIEREN<< und 7 Tage gratis lesen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.