Neue Rutsche

Spielplatz in Magdeburg-Stadtfeld saniert

Pünktlich zum Start in die neue Spielplatzsaison haben Kinder in Magdeburg-Stadtfeld einen neuen Anlaufpunkt. In der Röntgenstraße wartet auf sie ein neues Klettergerüst samt Rutsche.

Blick auf den neuen Spielplatz in der Röntgenstraße in Magdeburg.  Ab sofort kann er von  Kindern genutzt  werden.
Blick auf den neuen Spielplatz in der Röntgenstraße in Magdeburg. Ab sofort kann er von Kindern genutzt werden. Foto: MWG 1893

Magdeburg - (vs). Das alte Spielgerüst war in die Jahre gekommen und durfte zum Schluss nicht mehr bespielt werden. Deswegen hatte sich die Magdeburger Wohnungsbaugenossenschaft von 1893 für einen Neubau entschieden, erklärte eine Sprecherin.

Gerade jetzt, wo die Freizeitgestaltung für alle Menschen einigen Hürden ausgesetzt sei, sei ein neues Klettergerüst samt Rutsche und roten Dächern auf dem Spielplatz in der Röntgenstraße ein neues Angebot für Familien in Stadtfeld-Ost, hieß es weiter. Robustes Robinienholz, abgerundete Bretter, Kletternetze, Gucklöcher und vieles mehr soll künftig die Fantasie der Kinder anregen und zum Verweilen einladen. 29 Kubikmeter Sand wurden ausgetauscht.

Offizielle Eröffnung – pandemiebedingt im kleinen Kreis – war bereits der 3. Mai. Die Übergabe erfolgte durch Albrecht Freise, der mit seiner Firma den Spielplatz im Auftrag der Genossenschaft umgestaltet hatte.

Sein Familienunternehmen kauft lediglich das Material und baut es dann in der firmeneigenen Scheune oder erst vor Ort nach eigenen Plänen und Kundenwünschen zusammen . Damit sei jedes Stück ein Unikat, erklärte Diana Schuldt von der Wohnungsgenossenschaft.

Die Wohnungsbaugenossenschaft 1893 ist die älteste ihrer Art in Magdeburg. Gegründet wurde sie 1893 als Spar- und Bauverein zu Magdeburg und war die erste von sieben Wohnungsbaugenossenschaften, die in der heutigen 1893 ein Zuhause gefunden haben.

Die Genossenschaft zählt heute rund 5000 Mitglieder. Zu ihr gehören rund 4100 Wohnungen größtenteils in historischen Altbauten mit rund 6000 Bewohnern.