Magdeburg (tch/jw) l Am Montagmittag gegen 12.30 Uhr kam die Berufsfeuerwehr Magdeburg in Stadtfeld West zum Einsatz. Die Polizei bestätigte soeben, dass es in der Fröbelstraße zuvor offenbar einen Anschlag mit Buttersäure gegeben hat.

Bereits am Freitag hatten unbekannte in Briefkästen eines Mehrfamilienhauses Buttersäure versprüht. Die Anwohner hatten selbst schon versucht, diesen Stoff zu entfernen, dabei habe sich dieser im ganzen Treppenhaus verteilt, wie die Volksstimme vor Ort erfuhr.

Gestank war unerträglich

Der Gestank sei so unerträglich gewesen, dass die Feuerwehr zum Einsatz kam. Mit einem speziellen Neutralisator wurde die Buttersäure an und in den Briefkästen sowie im Treppenhaus entfernt. Die Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

Während den Maßnahme war eine deutliche Verbesserung der Geruchsbelästigung wahrzunehmen. Die Anwohner reagierten erleichtert. Verletzt wurde niemand, so die Polizei gegenüber der Volksstimme.