Bauarbeiten

Staugefahr: Magdeburger Verkehrsachse wird zum Nadelöhr

„Nicht noch eine Baustelle“, stöhnt so mancher Fahrzeugführer in Magdeburg beim Befahren der Erich-Weinert-Straße. Wegen Bauarbeiten ist sie halbseitig gesperrt.

Von Marco Papritz
Nahe der Bahnunterführung ist die Erich-Weinert-Straße in Magdeburg wegen Bauarbeiten halbseitig in Fahrtrichtung Leipziger Straße gesperrt.
Nahe der Bahnunterführung ist die Erich-Weinert-Straße in Magdeburg wegen Bauarbeiten halbseitig in Fahrtrichtung Leipziger Straße gesperrt. Foto: Marco Papritz

Magdeburg - Ein Bagger wird in Stellung gebracht, Tiefbauarbeiten werden vorbereitet, Bauzäune sind aufgestellt. Zum Wochenstart ist die Erich-Weinert-Straße im Bereich der Bahnunterführung halbseitig gesperrt worden. Die Städtischen Werke Magdeburg (SWM) lassen einen Hausanschluss herstellen. Daher ist in den kommenden zwei Wochen auf der vielbefahrenen Verkehrsachse mit Behinderungen zu rechnen – die Arbeiten dauern laut einer Mitteilung der Stadtverwaltung voraussichtlich bis 11. Juni an. Der Straßenverkehr wird bis dahin im Bereich Erich-Weinert-Straße/Freie Straße mit einer Baustellenampel geregelt.

Entnervte Autofahrer

Die Bauarbeiten sorgen damit für Rückstaus, die am Montag zur Hauptverkehrszeit zeitweise (Fahrtrichtung stadteinwärts) bis in Höhe Sternbrücke sowie in entgegengesetzter Richtung bis zur Leipziger Straße und in die Straße am Fuchsberg reichte. In der Freien Straße als Nebenstraße staute sich der Fahrzeugverkehr bis zur Kreuzung Warschauer Straße/Dodendorfer Straße/Raiffeisenstraße an. „Wie soll man die Baustelle umfahren – die Schönebecker Straße ist doch nach wie vor noch gesperrt“, meinte unter anderem Michael Müller entnervt, als er sich hinter einem Bus wartend mit seinem VW wiederfand. Er verwies auf die Sperrung der Buckauer Hauptverkehrsader im Abschnitt zwischen Porsestraße und Warschauer Straße, da hier von den Magdeburger Verkehrsbetrieben (MVB) ein neues Gleisdreieck eingebaut und die Straße samt Gleisbereich neu gestaltet wird. Die Bauarbeiten dauern bis kurz vor Jahresende an.

Dies ist nicht der einzige Bereich, in dem die Fahrbahn wegen Bauarbeiten verengt ist. In der Halberstädter Straße ist in Höhe der Hausnummer 47 eine Fahrspur in Fahrtrichtung City gesperrt – hier werden derzeit Bauarbeiten im Rad- und Gehwegbereich ausgeführt. Etwas weiter nordöstlich lassen die SWM eine Hauptleitung im Abschnitt zwischen Platz des 17. Juni und dem Landesgericht erneuern. Hier ist eine Fahrspur in Richtung stadtauswärts gesperrt – wenn auch nur wenige Meter vom Platz des 17. Juni bis in Höhe der Kreuzung Halberstädter Straße/Leipziger Straße. Ein Linksabbiegen von der Carl-Miller-Straße in die Halberstädter Straße ist nicht möglich.

Im Fuß- und Radwegbereich in der Halberstädter Straße 47 werden in Magdeburg ebenfalls  Arbeiten ausgeführt - eine Fahrspur ist  gesperrt.
Im Fuß- und Radwegbereich in der Halberstädter Straße 47 werden in Magdeburg ebenfalls Arbeiten ausgeführt - eine Fahrspur ist gesperrt.
Foto: Marco Papritz