Harz l Aus dem geplanten Ausflug in die Harzer Kleinstadt wurde eine Reise in ein bizarres Paralleluniversum, etwa 25 Jahre zurück. In der Flanierstraße der Fachwerkstadt findet sich ein besonderes Schaufenster, das einen weit in die Geschichte blicken lässt. Strickpullover mit wilden Mustern, wie sie damals Onkel Heinz trug, aber irgendwie auch nur halböffentlich. Meist beim sonnabendlichen Autowaschen oder bestenfalls noch beim Bier danach.

In das zum Schaufenster gehörende Geschäft kommt man zum Zwecke der weiteren Erforschung des Paralleluniversums leider nicht rein. Das kann Corona-Gründe haben. Fündig wird man auf der Webseite des Schaufensters. Da werden diese Pullover zum streng reduzierten Vorzugspreis ab 139,95 Euro angeboten. Ergänzend auch noch die passenden Hosen: gleiches Muster, mit langen oder kurzen Beinen, ab 59,95 Euro.

Unglaubliches Schnäppchen, wenn man sich vorzustellen versucht, was es kosten würde, diese Zeitreise in Richtung 2005 leibhaftig zu unternehmen. Und: Damals kostete so ein Prachtstück sicher locker das Doppelte. Okay, in D-Mark.