Magdeburg (mp) l Nachdem bei ihm ein Atemalkoholwert von 2,11 Promille festgestellt wurde und er mit zur Dienststelle der Polizei genommen werden sollte, ist ein 24-jähriger Radfahrer am 28. Oktober 2018 gegenüber Beamten in Magdeburg handgreiflich geworden. Der Mann schlug gegen 2.50 Uhr im Schanzenweg auf die Polizisten ein, die nur mit Unterstützung den Widerstand des betrunkenen Verkehrssünders unterbinden konnten, heißt es in einer Mitteilung.

Bei einer Blutentnahme auf der Dienststelle sei er wieder gewalttätig geworden und habe einem Polizisten in den Daumen gebissen. Obwohl dieser einen Handschuh trug, erlitt er leichte Bissverletzungen. Gegen den 24-Jährigen wird nun dreifach ermittelt: wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung.