Magdeburg l Ein Autofahrer (42) wendete am Montagabend gegen 20.45 Uhr seinen Honda auf der Berliner Chaussee in Richtung Stadtauswärts - dabei macht er einen folgenschweren Fehler. Er übersah einen Motorradfahrer der in gleicher Richtung unterwegs und gerade vorbeifahren wollte. Der Biker krachte frontal in den Wagen. 

Der Motorradfahrer stürzte und schleuderte rund 20 Meter über die Straße. Der 49-jährige Biker verletzte sich bei dem Aufprall schwer und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Mit dem Schrecken ohne Verletzungen kam der Pkw-Fahrer davon. Die Polizei sicherte Unfallspuren, um den genauen Hergang des Crashs zu ermitteln. Die Berliner Chaussee war für mehrere Stunden voll gesperrt.