Magdeburg l Immer wieder habe sie in den vergangenen Jahren von den Anwohnern der Neustadt in Magdeburg gehört, dass es zu wenig Spiel- bzw. Grünflächen in ihrem Stadtteil gibt. Andererseits sind aber große Brachen an der Umfassungsstraße, die nach dem Abriss der dortigen Plattenbauten zurückblieben, bislang ungenutzt. „Das bringen wir nun zusammen“, erklärt Lisa Schulz.

Die Neustädter Quartiersmanagerin ist auch aktiv im Bürgerverein Neustadt, der jetzt die Grünfläche zwischen Umfassungsstraße, Haldensleber Straße und Grünstraße von der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft (Wobau) überlassen bekommen hat. „Erstmal für ein Jahr“, sagt sie. Mit der Aussicht auf Verlängerung sollte das Projekt Spielwiese Anklang finden. Langfristig soll das gesamte Areal zwar entwickelt werden – so ist eine Lärmschutzwand entlang des Rings geplant – aber erst wenn ein Investor an die Tür klopft, müsste die Zwischennutzung gestoppt werden.

Gemeinsam Ideen sammeln

Am 11. Mai 2019 soll es nun aber zunächst einmal gestartet werden. Anlässlich des bundesweiten Tags der Städtebauförderung wird auf der Grünfläche von 13 bis 17 Uhr zum Nachbarschaftspicknick eingeladen. „Es wird Spiele geben, einen Graffiti-Workshop vom Utopolis-Projekt sowie Kaffee und Kuchen“, zählt die Quartiersmanagerin auf. Gemeinsam mit den Besuchern sollen dann Ideen für die Gestaltung der 3000 Quadratmeter großen Spielwiese gesammelt werden.

„Was wünscht Ihr Euch und was können wir machen“ seien die zentralen Punkte, sagt Lisa Schulz. Mit einer professionellen Planerin sollen die Ideen anschließend Schritt für Schritt umgesetzt werden. „Es geht um simple Lösungen, die nur temporär dort eingerichtet werden“, erklärt sie. Vor allem Kinder und Jugendliche sollen die Elemente unter Anleitung selbst anfertigen. „Wenn es um die eigene Idee und Leistung geht, ist es gleich eine ganz andere Identifikation“, hofft Lisa Schulz die Gefahr von Vandalismus zu senken.

Spielwiese für alle Generationen

Vorgesehen sind mehrere Stationen, die unterschiedliche Generationen ansprechen sollen, damit alle die Spielwiese nutzen können.

Mit Blick auf die sozialen Probleme im Viertel entlang der Umfassungsstraße soll der neue Treffpunkt auch für ein Stückweit Entspannung sorgen und die Situation auf dem Moritzplatz entlasten.

Wer sich bei der Spielwiese einbringen, kann sich per E-Mail an buergerverein@neustadt-magdeburg.de beim Verein melden.