Magdeburg l Tragisches Unglück im Magdeburger Stadtteil Cracau. Eine 63-jährige Frau hat sich bei Arbeiten mit der Heckenschere ins Bein geschnitten. Sie verblutete, bevor ihr Mann sie fand. Das bestätigte Polzeisprecherin Heidi Winter auf Nachfrage der Volksstimme.

Das Unglück ereignete sich bereits am Montag. Die Polizei sei gegen 18.30 Uhr informiert worden. Wann genau in der Zeit davor der Unfall passierte, ließ sich zunächst schwer sagen.

Auf dem Hocker gestanden

Nach ersten Erkenntnissen war die Frau für die Grünarbeiten auf einen Hocker gestiegen. Sie arbeitete mit einer elektrischen Heckenschere. Möglicherweise ist der Hocker umgekippt und die 63-Jährige gestürzt.

Dabei schnitt sie sich so unglücklich in den Oberschenkel, dass eine Arterie getroffen wurde. Der Ehemann, ebenfalls 63 Jahre alt, fand seine Frau verblutet auf dem Grundstück.

Er rief die Rettungskräfte, die jedoch nichts mehr für die Magdeburgerin tun konnten.