Verkehr

Auf dem E-Scooter durch Magdeburg: Ein Erfahrungsbericht nachts um halb fünf

Die einen lieben sie, die anderen sehen darin einen Angriff auf das Stadtbild Magdeburgs. Wieder andere schmeißen sie wohlmöglich in die Elbe, die Politik ist sich uneins im Umgang: Gemeint sind die E-Scooter, die neuerdings in der Landeshauptstadt herumstehen. Nach einer Grenz-Erfahrung bin ich mir meiner Meinung zu den Rollern nun sicher. Eine Art Kommentar.

Von Sebastian Rose 19.09.2022, 15:48
In Magdeburg haben zwei Anbieter von E-Scootern ihre Roller Ende August aufgestellt. Die Stadtverwaltung wurde überrascht.
In Magdeburg haben zwei Anbieter von E-Scootern ihre Roller Ende August aufgestellt. Die Stadtverwaltung wurde überrascht. Symbolfoto: dpa

Magdeburg - Der Herbst ist da. Vor gefühlten drei Tagen lagen wir noch bei 30 Grad im Schatten am Barleber See, jetzt ist es in der Nacht eisigkalt. Am Sonntagmorgen musste ich nach einer Party, auf der ich aufgrund von familiären Verpflichtungen am Tag darauf keinen Alkohol trinken konnte, von Ottersleben nach Stadtfeld Ost kommen. Ich kam mir vor, als sei ich der letzte noch lebende Mensch in Magdeburg.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.