EIL

Shitstorm

Wegen hoher Corona-Inzidenz: Sollte Magdeburger Weihnachtsmarkt abgesagt werden?

Am 22. November 2021 soll der Weihnachtsmarkt in Magdeburg nach einjähriger Pause wieder öffnen - trotz hoher Corona-Inzidenz. Kritische Stimmen fordern die Absage. Zu Recht? 

Von Samantha Günther Aktualisiert: 18.11.2021, 17:32
Magdeburg hält (noch) an seinem Weihnachtsmarkt fest. Am 22. November 2021 soll Eröffnung sein. 
Magdeburg hält (noch) an seinem Weihnachtsmarkt fest. Am 22. November 2021 soll Eröffnung sein.  Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Magdeburg - "Wir haben eine Notlage in unserem Land. Wer das nicht sieht, macht einen großen Fehler", so am Mittwochabend  Lothar Wieler, Präsident des Robert Koch-Institutes, in einer Videokonferenz mit Sachsens Ministerpräsident Kretschmer. Nur kurz zuvor veröffentlichte der offizielle Account des Magdeburger Weihnachtsmarktes einen Tweet: "Kommenden Montag, 12 Uhr, eröffnen wir den Weihnachtsmarkt." Ohne 3G, ohne 2G und auch auf Einlasskontrollen will die Magdeburger Weihnachtsmärkte mbH verzichten. Lediglich eine Maskenpflicht soll es geben. Die Mitteilung erhitzt die Gemüter im Netz - sollte der Magdeburger Weihnachtsmarkt abgesagt werden?

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.