GeschichteZeitzeugen von DDR-Volksaufstand in Magdeburg gesucht

Anlässlich des 70. Jahrestags des Volksaufstands am 17. Juni 1953 sucht das Stadtarchiv Magdeburg Zeitzeugen. Magdeburger Schüler wollen mit der Jugend von damals ins Gespräch kommen.

Von Ivar Lüthe 09.01.2023, 05:30
Eine Delegation der Aufständischen spricht vom Balkon des Volkspolizeikreisamtes in Magdeburg an der Halberstädter Straße (heutiges Innenministerium) zu den Demonstranten am 17. Juni 1953.
Eine Delegation der Aufständischen spricht vom Balkon des Volkspolizeikreisamtes in Magdeburg an der Halberstädter Straße (heutiges Innenministerium) zu den Demonstranten am 17. Juni 1953. Foto: Stadtarchiv Magdeburg

Magdeburg - Das Magdeburger Stadtarchiv sucht Zeitzeugen der Geschehnisse in Magdeburg rund um den Volksaufstand in der DDR am 17. Juni 1953. Magdeburg gehörte mit rund 50.000 Teilnehmern an Demonstrationen zu den großen Zentren des Aufstandes.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.