Magdeburg (vs) l Neugierig blickt dieser Karpatenluchs durch sein Revier am Schrotehang im Zoo Magdeburg. Kein Wunder, ist der Kleine doch erst vor kurzem auf die Welt gekommen. Geboren am 27. Mai 2019 gehört er mit seinen fürsorglichen Eltern – Mutter Sedmicka und Vater Viorel - zu den Attraktionen.

Luchse sind Nesthocker, die erst nach etwa sechs Wochen ihre Wurfbox verlassen. Daher gehört jetzt noch eine Portion Glück dazu, ihn bei seinen ersten Entdeckungstouren zu erspähen. In den nächsten Tagen steigt die Chance jedoch. In jedem Fall ist es ein besonderes Erlebnis, diese größte Raubkatze Mitteleuropas überhaupt und dann auch noch so nah beobachten zu können.

In weiten Teilen Europas sind die Luchsbestände stark dezimiert oder sogar ausgerottet. Dank eines Wiederauswilderungsprojektes leben derzeit etwa 30 Luchse im Harz. Der größte Teil wurde ausgewildert aus Zoos und Wildparks. Der Zoo Magdeburg freut sich besonders über den Nachwuchs - ist der Luchs doch sein Wappentier.