Magdeburg l Am Dienstagmorgen gegen 8 Uhr kam es in Magdeburg zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn und einem Fußgänger. Der 71-jährige Magdeburger war im Kreuzungsbereich von Europaring und Harsdorfer Straße gegen eine Bahn der Linie 5 gelaufen, die in Richtung Westring unterwegs war und gerade in die Haltestelle einfuhr. Er wurde ins Gleisbett geschleudert und kam mit schwersten Kopfverletzungen ins Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte. Der Fahrer der Straßenbahn erlitt einen Schock und musste vom Kriseninterventionsteam versorgt werden.

Während der Versorgung des Verletzten durch den Rettungsdienst sowie die Unfallaufnahme durch die Polizei war der Straßenbahnverkehr der Linien 1,5 und 6 unterbrochen. In beiden Richtungen mussten die Bahnen umgeleitet werden. Gegen 9 Uhr wurde die Strecke wieder freigegeben.