Oebisfelde l Entspannte Stimmung bestimmte die Zusammenkunft des SPD-Ortsvereins am Donnertag im Oebisfelder Burgverbinder. Nicht selbstverständlich, ob des Inhalts: Die Nominierung der Kandidaten als Bewerber für einen Sitz im zukünftigen Stadtrat und/oder für einen Sitz in Ortschaftsräten standen an. Das Fazit: Dieses Ergebnis spiegelt bewährte Kräfte als Garant für alte Stärken wider. Vorsitzender Florian Gereke fasste dann auch die politischen Ziele nach der Kommunalwahl am 26. Mai so zusammen: „Inhaltlich setzen wir auf vier Schwerpunkte, nämlich den Ausverkauf kommunaler Unternehmen und Kitas verhindern, damit den Privatisierungskurs der CDU stoppen. Mehr Entscheidungskompetenzen für die Ortschaften, zudem mehr Sauberkeit und Ordnung sowie die Jugendarbeit stärken“. Wie Gereke ankündigte, sollen die jeweiligen Ziele demnächst öffentlich mit Inhalten gefüllt werden.

Hier die Übersicht nach Listenplätzen:

Für den Stadtrat:

1. Dirk Kuthe, Weferlingen

2. Angela Leuschner, Weddendorf

3. Martin Krems-Möbbeck, Walbeck

4. Sven Groneberg, Oebisfelde

5. Stefanie Heidemann (parteilos), Oebisfelde

6. Florian Gereke, Eschenrode

7. Hartmut Schmidt, Breitenrode

8. Mathias Briest (parteilos), Oebisfelde

9. Karl-Heinz Purps, Hörsingen

10. Lutz Brasche, Hödingen

11. Maik Hackert (parteilos) Weferlingen.

 

Für den Ortschaftsrat Oebisfelde:

1. Sven Groneberg

2. Stefanie Heidemann (parteilos)

3. Mathias Briest (parteilos)

4. Hartmut Schmidt

5. Swen Krause.

 

Für Ortschaftsrat Weferlingen:

1. Dirk Kuthe

2. Heike Bernstorff (parteilos)

3. Matthias Kraul (parteilos)

4. Heike Peters (parteilos)

5. Maik Hackert (parteilos).

 

Für den Ortschaftsrat Walbeck:

Martin Krems-Möbbeck.

 

Für den Ortschaftsrat Hörsingen:

Karl-Heinz Purps.