Neindorf (mmt) l Der Landkreis Börde veranstaltet am Freitag, 9. Oktober, von 10 bis 16 Uhr und am Sonnabend, 10. Oktober, von 10 bis 16 Uhr seine Brenn- und Kaminholztage auf Hubertushöhe bei Neindorf im Hohen Holz. Als Eigentümer von Teilen des Waldgebietes vor den Toren von Oschersleben lädt der Landkreis Börde gemeinsam mit dem Betreuungsforstamt Flechtingen und der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald dazu ein.

Im Angebot sind laut einer Pressemitteilung des Landkreises Börde vor allem einheimische Buche und Eiche sowie in begrenztem Umfang auch Birken. Für die Verladung stehen Frontlader zur Verfügung. Am Sonnabend, 10. Oktober, werden ab 13.30 Uhr einzelne „Polter“ aus verschiedenen Holzarten zwischen zwei bis fünf Raummetern versteigert. Verkauft wird auch Holzkohle, traditionell hergestellt aus der Buche des Hohen Holzes. Diese Angebot gilt, so lagen der Vorrat reicht.

Die Anreise ins Hohe Holz lohnt sich auch für „Nichtholzkäufer“. Insbesondere Familien mit Kindern sind herzlich willkommen, heißt es in der Mitteilung des Landkreises Börde weiter. Das Landeszentrum Wald Sachsen-Anhalt, das Betreuungsforstamt Flechtingen und die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (LSA) informieren über Wissenswertes rund um das Thema Wald, Forst und Jagd.

Neben einer kleinen gastronomischen Versorgung im „Waldpädagogischen Zentrum“ auf Hubertushöhe geben das Haus des Waldes Hundisburg sowie der Landesjagdverband Sachsen-Anhalt Einblicke in die Tier- und Pflanzenwelt des heimischen Waldes.

Akteure an der Kettensäge und dem Schnitzmesser zeigen, wie man „kleine Kunstwerke“ aus Holz fertigt. Diese können ebenso käuflich erworben werden.

Die Anfahrt zum Ort des Geschehens ist über den Oschersleber Ortsteil Neindorf möglich. Von dort erreicht man über den Birkenweg nach rund drei Kilometern „Hubertushöhe“.

Für Anfragen steht das Amt für Wirtschaft des Landkreises Börde unter der Telefonnummer 03904/72401305, Mail wirtschaft@landkreis-boerde.de zur Verfügung.