Kampfmittelbeseitigung in Oschersleben:

Geschäfte waren vorübergehend geschlossen

Im Oschersleber Gewerbegebiet ging für einige Stunden nichts mehr. Bei einer routinemäßigen Munitionssuche ist eine 250-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Das Gelände wurde in einem Umkreis von 500 Metern evakuiert, die Bombe noch vor Ort entschärft.

Von Lars Koch und Constanze Arendt-Nowak Aktualisiert: 02.07.2022, 09:48
Bei Bauarbeiten im Gewerbegebiet, wo einst die AGO-Flugzeugwerke zu Hause waren, wurde wieder einmal eine Bombe gefunden. 250 Kilo schwer, nicht detoniert, das Räumungskommando rückte an.
Bei Bauarbeiten im Gewerbegebiet, wo einst die AGO-Flugzeugwerke zu Hause waren, wurde wieder einmal eine Bombe gefunden. 250 Kilo schwer, nicht detoniert, das Räumungskommando rückte an. Fotos: Polizei

Die Bauarbeiten im Gewerbegebiet von Oschersleben laufen auf Hochtouren. Dort, wo einst die AGO Flugzeugwerke standen, soll Neues entstehen. Gestern gab es aber erst einmal einen Baustopp, eine 250-Kilo-Bombe, ein Überbleibsel des Zweiten Weltkriegs, wurde gefunden. Wie die Polizei mitteilte, sucht eine Firma auf dem Gelände, auf dem heute noch alte Bunkeranlagen stehen, derzeit nach Munition und anderen Kampfmitteln von damals.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Aktionsabo

Volksstimme+ 1 Jahr für nur einmalig 59 € statt 119,52€.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt kostenlos >>REGISTRIEREN<< und 7 Tage gratis lesen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.